Workshop

Provita Atmung: verborgener Schlüssel zur Heilung

Die elementare Heilkraft des Atems oder eine freie Methode des Heil-Werdens

Schon seit Alters her nutzen Menschen instinktiv die Heilkraft des Atems.
Wie oft hat z. B. unsere Mutter gepustet, wenn wir uns als Kind gestoßen haben.
Doch je mehr sich unsere Gesellschaft technisch entwickelte, desto mehr trat die Fähigkeit, etwas „heil zu atmen“, in den Hintergrund und wurde schließlich kaum noch praktiziert.
Erst mit Aufkommen der alternativen Medizin wurde der Atem wieder mit dem Thema Heilen in Verbindung gebracht.
Eine Methode des „Heilens“ aus dem persönlichen Kristallfeld des Atems heraus ist die konzentrierte Provita Atmung. Sie geht mit unserer innewohnenden kristallinen Struktur in Resonanz und bringt so das CHI, unsere Lebensernergie, zum Fließen. Dadurch wird nicht nur der Körper sehr stark harmonisiert, sondern auch die Selbstheilung in hohem Maße aktiviert.
Provita Atmung bedeutet, dass der Praktizierende selbst zum Kanal der universellen Urkraft wird, welche die Informationen allen Lebens in sich trägt.

Die universelle Urkraft durchdringt alles, hält alles am Leben und ist immer und überall unendlich vorhanden.
Viele Begriffe stehen stellvertretend für diese Kraft: Liebe, göttlicher Odem, Lebensenergie, Orgon, Lebensatem, usw.

Provita Atmung ist die bewusste Kanalisierung dieser universellen Kraft zum Wohle aller, die wir jedoch primär auch für uns nutzen können.
Diese universelle Lebensenergie oder auch höchste Schwingung ist ihrer Form nach reine Liebe.
Wir werden also zu einem Kanal für die universelle Lebens- und Liebesenergie, die nur ein Ziel hat: Leben zu erhalten.
Bringen wir diese Kraft zum Fließen, bedienen wir uns damit automatisch einer der ältesten dem Menschen bekannten Heilmethode, die lediglich in Vergessenheit geraten ist.

Darüber hinaus hilft die konzentrierte Provita Atmung bei der Bewusstseinserweiterung.
Das eigene Kristallfeld wird aktiviert, ausgedehnt und damit ein lebensbejahendes und Heilung förderndes Feld erzeugt, in dem es uns viel leichter möglich ist, Situationen neutral zu betrachten und uns in unserer Individualität besser zu erkennen.
Bei Anwendung der Provita Atmung lernen wir, die Hintergründe zu verstehen und den Gedanken von Einheit und Ganzheit als Schlüssel zur Heilung einzusetzen.
Anders als bei anderen Techniken benötigt die Provita Atmung keine Symbole, da die Urkraft Licht durch den eigenen Atem in sämtliche Bereiche fließt, die beim Praktizieren der Provita Atmung angesprochen werden. So kann der Praktizierende eine kontinuierliche Einstimmung auf das Kristall-Christusbewusstsein erleben und entwickelt daraus ein neues Verständnis von Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber.

[table id=36 /]
[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]
[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]